Microsoft baut Vertriebspartnerschaften für Virtualisierungs- und Cloud-Lösungen aus

Microsoft hat mit Ingram Micro, SaaS Distribution und Tech Data drei umfassende Distributionsprogramme aufgesetzt. Ziel ist es, die Virtualisierungs- und Cloud-Computing-Lösungen von Microsoft einem breiten Fachhandelskanal zur Verfügung zu stellen. Zugleich sollen die Fachhändler über diese Zukunftstechnologien informiert werden, die ihnen neue Umsatzmöglichkeiten eröffnen. Im Rahmen der Vertriebsvereinbarung nimmt Tech Data Produkte der System Center-Familie in ihr Value Add Portfolio auf, mit denen Händler ihren Kunden die Virtualisierung von Anwendungen und Servern anbieten können. Ingram Micro und SaaS Distribution wiederum bieten ihren Fachhandelskanälen ab sofort Lösungen aus der Microsoft Business Productivity Online Suite an – dem Microsoft-Angebot für Cloud-Computing. Unterstützung in technischen und vertrieblichen Fragen erhält die Händlerschaft über eine individuelle Betreuung durch Verkaufsberatern, durch spezielle Trainingsangebote, durch Informationsangebote im Internet sowie über programmspezifische Support-Leistungen. Die Nutzung von Anwendungen über das Internet oder von Lösungen zur Desktop- und Servervirtualisierung spart mittelständischen Unternehmen Kosten und setzt bestehende IT-Kapazitäten wirtschaftlich sinnvoll ein.

Im Rahmen der Vertriebspartnerschaften hat Tech Data mit Microsoft ein umfassendes, langfristiges VAD-Programm für den Fachhandel aufgesetzt. Die Vereinbarung gilt über den Broadline und VAD-Bereich (Azlan) hinweg. Das Programm beinhaltet ein Kompetenz-Team aus Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung in der Virtualisierung, das Tech Data-Partner bei Projekten im Bereich Server- und Desktop-Virtualisierung unterstützt. Damit wollen Microsoft und Tech Data ihre Fachhändler sowohl beim Einstieg in den Bereich „System Management und Virtualisierung“ als auch im Projektgeschäft gezielt fördern. Die Partnerschaft zwischen Microsoft und dem Distributor aus München versetzt Reseller in die Lage, die Virtualisierungsprodukte von Microsoft qualifiziert als Komplettlösungen in den Markt zu bringen. Die Kombination aus der VAD-Kompetenz und den Kontakten einer Azlan mit der breiten Aufstellung und den Ressourcen der Tech Data Broadline bietet dazu die ideale Basis.

Als erster wichtiger Bestandteil des VAD-Programms wurde das „System Center Partner“ (SCP) Programm gestartet. Unter www.techdata.de/SCP können interessierte Reseller System Center Partner von Tech Data werden. Das Microsoft System Center-Lösungsportfolio ermöglicht es Resellern, ihre Kunden bei der Optimierung ihrer IT-Infrastruktur effizient zu unterstützen und ihnen durch Virtualisierung Einsparpotenziale aufzuzeigen. Zweiter wesentlicher Baustein ist die Projektregistrierung die dem SCP Partner ermöglicht konkrete Projekte zu melden um zusätzliche Vorteile zu erlangen.

Cloud-Services @ Ingram Micro…

„Wir freuen uns, im Rahmen unseres Distributionsvertrags mit Microsoft nun auch mit den Online Services durchzustarten. Für uns ist die Aussicht attraktiv, gemeinsam mit Microsoft und unseren Fachhandelspartnern innovative und zukunftsträchtige Geschäftsmodelle anbieten zu können“, so Klaus Donath, Director Networking & Software Group (NSG) bei Ingram Micro. Als Partner des Handels setzt Ingram Micro frühzeitig auf neue Technologien und Trends. Aus diesem Grunde ist der Distributor bereits seit September letzten Jahres in der Vermarktung von Online Services engagiert und bietet seinen Fachhandelspartnern über diese Plattform eine Vielzahl von Produkten an. Ab sofort vertreibt Ingram Micro nun auch die Produkte aus der Business Productivity Online Suite (BPOS) von Microsoft an seine deutschlandweit über 35.000 Fachhändler. Zwei dedizierte Verkaufsberater stehen dafür rund um das Thema „Cloud“ zur Verfügung. In einem speziellen online Portal zum Thema BPOS bei Ingram Micro können sich Fachhändler unter www.ingrammicro.de/ms-saas informieren oder unter ms-saas@ingrammicro.de einen Gesprächstermin vereinbaren. „Im Verkaufsgespräch bedeutet es für den Händler einen klaren Vorteil, wenn er alternativ Cloud- oder on premise Services oder sogar flexible Kombinationslösungen anbieten kann“, erläutert Klaus Donath seine Einschätzung der Marktsituation, „gerade hierfür sind wir mit unserer mehr als zehnjährigen Erfolgsgeschichte in Vertrieb von Microsoftlizenzen der geeignete Distributionspartner.“

Mit BPOS stellt Microsoft ein Paket von Online-Diensten zur Verfügung, die auf vertrauter Microsoft-Software basieren. Die Business Productivity Online Suite beinhaltet Exchange Online, Microsoft SharePointOnline, Office Communications Online und Microsoft Office Live Meeting und bietet damit die Grundlage für Lösungen aller unternehmensrelevanten Prozesse.

…und bei der SaaS Distribution

Mit der SaaS Distribution aus München hat Microsoft daneben einen auf den Vertrieb von Cloud-Lösungen spezialisierten Partner für sein BPOS-Angebot gewinnen können. Die Kooperation umfasst alle im deutschsprachigen ITK-Channel notwendigen Sales- und Marketingaktivitäten – von der Vermarktung der Microsoft Online Services bis hin zur operativen Unterstützung der Dienste. Mit der Zusammenarbeit konnte der Cloud-Computing-Spezialist das eigene Portfolio um Onlinedienste für Kommunikation und Zusammenarbeit erweitern.

Tommaso Di Bartolo, Geschäftsführer der SaaS Distribution zur Kooperation mit Microsoft: „Wir sind seit sechs Jahren erfolgreich im Cloud Computing Business tätig. In dieser Zeit haben wir eine effiziente Struktur aufgebaut, um den Channel systematisch und automatisiert zu bedienen – vom Hersteller bis zum Endkunden. Die Nachfrage für webbasierte Kommunikations-, Kollaborations- und Messaging-Dienste ist in der letzten Zeit immens angestiegen. Die Online Services passen erstklassig zu uns und wir freuen uns auf das gemeinsame Ziel, den ITK-Channel mit Cloud-Produkten von Microsoft zu bedienen.“

Cloud & Virtualisierung im Mittelstand

Die neuen Vertriebspartnerschaften sind ein erster und wichtiger Erfolg von Wolfgang Brehm in seiner Funktion als Direktor Mittelstand, Distribution und DMR (Direkt Marketing Reseller) von Microsoft. Seit Februar 2010 verantwortet er Marketing und Vertrieb für kleine und mittelständische Kunden mit bis zu 250 PC-Arbeitsplätzen. Neben dem Ausbau des Volumenlizenz- und des Wartungsgeschäfts von Microsoft verstärkt er die Zusammenarbeit mit sogenannten Value Added Distributoren – IT-Unternehmen, die beispielsweise Hardware und spezifische Software gemeinsam vertreiben und damit den Kunden IT-Angebote aus einer Hand bieten.

„Die Unterstützung durch unsere Distributionspartner ermöglicht unseren Fachhändlern die breitflächige Nutzung von Zukunftstechnologien wie Cloud-Computing und Virtualisierung“, sagt Wolfgang Brehm. „Großunternehmen setzen heute bereits diese Technologien ein und sparen damit enorme Beträge für IT-Wartung und können bislang brach liegende IT-Kapazitäten besser nutzen. Durch den Ausbau der Partnerschaften mit Ingram Micro, SaaS Distribution und Tech Data können wir diese Angebote nun auch kleinen und mittelständischen Betrieben noch schneller zur Verfügung stellen.“

Be Sociable, Share!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*